Unternehmen Sie eine Reise in das alte Dudenhofen...in die alten Straßen und Gassen, damalige Sitten und Gebräuche...und stöbern Sie ein wenig durch die Geschichte unseres Dudenhofen
Unternehmen Sie eine Reise in das alte Dudenhofen...
in die alten Straßen und Gassen, damalige Sitten und Gebräuche...
und stöbern Sie ein wenig durch die Geschichte unseres Dudenhofen

Zweiter Weltkrieg 1939-1945

Die erste Musterung 1933 nach der Machtübernahme Hitlers. Die Jahrgänge 1914/15 wurden nach der Einführung der Wehrpflicht als erste zum "Barras" eingezogen.

 

Sie wollten Freunde sein fürs ganze Leben, doch viele ihrer Hoffnungen und Illusionen zerstörte der Krieg. Vier von Ihnen kehrten nicht zurück.

 

Die frisch gemusterten vom Jahrgang 1925 stellten sich 1942 zur Gruppenaufnahme. Sieben von Ihnen sahen die Heimat nicht mehr wieder.

 

Nicht nur junge Männer mussten zur Musterung, sondern auch junge Frauen wurden, wie hier zu sehen, für den Kriegsdienst verpflichtet. Voll gespannter Erwartung fuhr man mit dem vollbeladenen und geschmückten Wagen 1943 durch den Ort.

 

Das am 13. Mai 1956 eingeweihte Ehrenmal auf dem Friedhof. Steinernes Gedenken an die Gefallenen und Verschollenen der beiden Weltkriege, unter ihnen auch die Angehörigen unserer Neubürger. 233 ließen im Ersten und Zweiten Weltkrieg ihr meist noch junges Leben.

 

Schmerzliche Todesanzeigen mit Bildern der Gefallenen - ob im Osten oder Westen, Dudenhöfer Familien haben über ganz Europa ihren Blutzoll geleistet.