Unternehmen Sie eine Reise in das alte Dudenhofen...in die alten Straßen und Gassen, damalige Sitten und Gebräuche...und stöbern Sie ein wenig durch die Geschichte unseres Dudenhofen
Unternehmen Sie eine Reise in das alte Dudenhofen...
in die alten Straßen und Gassen, damalige Sitten und Gebräuche...
und stöbern Sie ein wenig durch die Geschichte unseres Dudenhofen

Bürgerliche Gemeinde

Romantisch sah und sieht es noch heute aus, das alte,1883 erbaute Rathaus, aus dem die Verwaltung umzog in das leerstehende Schulhaus in der Georg-August-Zinn-Strasse. Im Sitzungssaal hing folgender Wandspruch:

Daß nicht jeder denkt so wie er spricht,
darüber willst du klagen,
entsetzlich wär´s wenn jeder was er denkt,
auch wirklich wollte sagen.

 

Und über dem Schalter für Gemeindeabgaben stand:

Warum grollst du, warum schmollst du,
das Gesetz bestimmt und doch grollst du,
der am Schalter sitzt kann nichts dafür,
er meints trotz allem gut mit dir.

 

Im Oktober 1964 wurde das Rathaus an die Milchgenossenschaft für 30000 DM verkauft. Die letzten 21 Mitglieder verkauften ohne Tränen und Wehmut das alte Rathaus 1985 an einen Privatmann für 110000 DM. Nach Abzug aller Steuern und Auslagen blieben noch 58000 Dm für die Mitglieder übrig.

Auszug aus dem Branchen- und Vereinsverzeichnis von 1925.

 

Nach dem Gesetz vom 11. Januar 1831, die Parzellenvermessung betreffend, wurde die Vermessung Dudenhofens vom Geometer I.Klasse, Simon Reichhuber, 1846 begonnen und 1854 beendet. Nach Abschluss der Vermessung enthielt die Gemarkung folgende Flächen:

 

 

a Hofreiten = 31 GHM
b Gärten = 23,5 GHM
c Ackerland = 3810,5 GHM
d Wiesen = 288 GHM
e Wald = 4491,5 GHM
f Strassen, Wege, Bäche = 258 GHM

insgesamt = 8902,5 GHM 

GHM = Grosse Hessische Morgen